Projekte

Gesund und fit durchs Kindergartenjahr
Einmal wöchentlich wird mit den Kindern gemeinsam die Jause zubereitet. Die Kinder werden vom Einkauf der Lebensmittel bis zur Zubereitung der Jause aktiv miteinbezogen, was für die Kinder ein ganz besonderes Erlebnis ist. …. und gemeinsam schmeckt es halt doch am Besten!
Zusätzlich besucht uns zweimal jährlich eine Zahngesundheitserzieherin, die mit den Kindern auf spielerische Weise Ernährungserziehung und Zahnprophylaxe näher bringt. Des Weiteren ist es uns wichtig, dass die Kinder zu regelmäßigen Bewegungsaktivitäten drinnen und draußen motiviert werden. Aufgrund unseres vielfältigen Raumangebotes (Bewegungsräume, Turnsaal, Wahrnehmungsraum) und Gartenangebotes (großer und kleiner Garten) können wir den Bewegungsbedürfnissen der Kinder entsprechend gerecht werden.

Walderlebnistage
„Erkläre es mir und ich werde es vergessen. Zeige es mir und ich werde mich erinnern. Lass es mich selber tun und ich werde es verstehen.“ (Konfuzius)
Durch die aktive Auseinandersetzung mit den Naturmaterialien des Waldes haben Kinder die Möglichkeit, primäre Sinnes- und Wahrnehmungserfahrungen zu sammeln und können in weiterer Folge ein positives Körperbewusstsein entwickeln. Staunen, Beobachten & Verweilen – Entdecken, Forschen & Spielen, all diese wertvollen Erlebnisse bietet der Erfahrungsraum Wald unseren Kindern.
So wird der Wald unabhängig vom Wetter zu allen Jahreszeiten erlebt und mit all seinen Anforderungen kennen gelernt. Spielerisch entdecken die Kinder die jahreszeitlichen Veränderungen in der Tier- und Pflanzenwelt.

 

Schulprojekte:

  • Nahtstelle Kindergarten-Schule
    Durch die Kooperation zwischen Kindergarten und Schule soll die Schnittstelle sozusagen zur Nahtstelle werden und der Übergang in die Schule den Kindern erleichtert werden. Deshalb finden während des Kindergartenjahres gegenseitige Besuche sowie ein gegenseitiger Austausch zwischen Kindergarten und Schule statt. Z.B. haben die Kindergartenkinder die Möglichkeit, verschiedene Schulstunden mitzuerleben.
    • Vom Puzzlebauen bis zur Schultüte
      Durch ganzheitliche Arbeitsmethoden werden die angehenden Schulkinder individuell und adäquat auf das weitere Leben (Schule inbegriffen) vorbereitet, beispielsweise wird das Würzburger Programm „Hören, Lauschen, Lernen“ angeboten.

 

    • Lese-Brücken
      Einmal wöchentlich besuchen einige Schulkinder unseren Kindergarten. Sie lesen dann gemeinsam Bilderbücher und schaffen somit eine Brücke zu den Kindergartenkindern. Durch den gemeinsamen Erfahrungsaustausch lernen die Schulkinder für die Jüngeren Verantwortung zu übernehmen, und die Kindergartenkinder werden auf die Schule vorbereitet. So soll bei unseren angehenden Schulkindern die Freude und das Interesse am Lesen schon frühzeitig geweckt werden.

 

Kooperationsprojekt mit dem Antonius-Pflegeheim:
Begegnung Jung und Alt

„Glücklich das Land, in dem die Kinder Prinzen und die alten Menschen Könige sind.“
Unser Kindergarten ist mit dem Antonius-Pflegeheim lediglich durch eine Glasscheibe getrennt, weshalb ein regelmäßiger Austausch allezeit stattfinden kann. Die Heimbewohner freuen sich sehr über unsere Besuche, gleichzeitig erwerben unsere Kindergartenkinder ein hohes Maß an sozialen Kompetenzen.

 

 

Schikurs
Einmal jährlich wird für die Kindergartenkinder ein Skikurs in einer Kinderskischule der nähren Umgebung ( Hochrindl) organisiert.